Neuer multifunktionaler Klebstoff für weniger Ressourceneinsatz

LBP Manufacturing aus Chicago, USA, und Henkel haben gemeinsam für Starbucks den sogenannten EarthSleeve entwickelt: Durch den Einsatz des neuen, multifunktionalen Henkel-Verpackungsklebstoffs wird der Ressourceneinsatz für die neue Bechermanschette aus Papier um 34 Prozent reduziert.

Die Herausforderung für das Henkel-Team bestand darin, eine Bechermanschette zusammen mit LBP zu entwickeln, die die Hände der Kunden von Starbucks genauso vor Hitze schützt wie die ursprüngliche Manschette, dafür aber weniger Pappe benötigt. Traditionell werden die Manschetten durch das Verkleben von zwei Wellpappschichten hergestellt. Der neue EarthSleeve verwendet dünnere Schichten und so weniger Wellpappe. Möglich macht dies der neue multifunktionale Henkel-Klebstoff. Er verklebt dabei nicht nur die zwei Wellpappschichten, sondern dämmt zugleich auch.

Zusätzlich zu dem erheblich geringeren Materialeinsatz und dem recycelten Fasergehalt von 85 Prozent reduziert der Earth-Sleeve auch die Umweltbelastungen durch den Transport der leichteren Bechermanschetten und ist vollständig kompostierbar.

Der EarthSleeve wird zurzeit in den Starbucks-Filialen in den USA und Kanada eingeführt und soll in Zukunft auch weltweit eingesetzt werden. Die Zusammenarbeit mit LBP zeigt, wie die Integration von Ressourceneffizienz in die Entwicklung mehr Wert für unsere Kunden bei einem reduzierten ökologischen Fußabdruck schafft. www.henkelna.com/paperconverting

Klebstoffinnovation für einen reduzierten Fußabdruck

  • Schaubild Bechermanschette

Letzte Aktualisierung: 6. März 2013