Gemeinsame Audits zur Verbesserung der Nachhaltigkeitsstandards

Bei Henkel bewerten wir unsere Lieferanten in einem ganzheitlichen Prozess, in dem auch die Ergebnisse und Risiken im Bereich Nachhaltigkeit erfasst werden. Der systematische Ausbau unserer Auditprogramme für Lieferanten ist in diesem Zusammenhang ein wichtiger Schwerpunkt in den kommenden Jahren. Dabei wollen wir nicht nur die Quantität der Lieferanten-Auditierungen erhöhen, sondern auch Transparenz und Effizienz verbessern und unternehmensübergreifend Standards mitgestalten.

Der Austausch bestehender Auditergebnisse zwischen den Unternehmen ist ein wichtiger Schritt zur Verbesserung der Nachhaltigkeitsstandards in der Lieferkette und der Leitgedanke der 2012 gegründeten Initiative „Together for Sustainability“. Gemeinsam mit fünf weiteren Unternehmen der chemischen Industrie will Henkel im Rahmen dieser Initiative die Nachhaltigkeitsbewertung und die Auditkriterien der – zum großen Teil – gemeinsamen Lieferanten standardisieren. Neben Sozialstandards werden hier auch Umweltstandards auditiert.

2012 fanden erste Pilot-Audits bei Zulieferern unserer drei Unternehmensbereiche in China statt. Die Ergebnisse der Lieferantenbewertungen stellen wir auf einer gemeinsamen, webbasierten Plattform zur Verfügung. So können die Audit- Reports allen Mitgliedsunternehmen zur Verfügung gestellt und gegenseitig anerkannt werden – nach dem Motto: „Ein Audit für einen ist ein Audit für alle.“

Gemeinsame Audits

  • Qingwen Zhang und Henkel-Mitarbeiterinnen

Letzte Aktualisierung: 6. März 2013